LAN / WLAN

Wer heutzutage Haus, Büro, Gebäude baut wird sich früher oder später die Frage nach der IT-Infrastruktur bzw. Netzwerk-Verkabelung stellen. Oft wird hier an falscher Stelle gespart! Dabei sollte jedem Eines klar sein...kein anderer technischer Bereich wächst so rasant wie die IT.
PC's werden immer leistungsfähiger, DSL-Anschlüsse immer schneller - Stichwort VDSL. Viele Bereiche wie z.B das Fernsehen, Streams, Games werden heutzutage über das Internet übertragen und all das benötigt Kapazität, Bandbreite.

Hier heißt es zukunftssicher planen! Gigabit- und 10-Gbit/s-Ethernet ist die Zukunft!

Hierbei wird die strukturierte Netzwerkverkabelung sowie die gesamte Hardware, wie PC's, Netzwerkdosen, Switch, Patchpanels, Patchkabel, Router, CAT-Kabel, etc. auf die zukunftssichere Ethernets Standarts Gigabit- bzw. 10-Gbit/s-Ethernet ausgelegt, wobei das 10-Gbit/s Netzwerke noch eher selten installiert werden, denen aber mit Sicherheit die Zukunft gehört.

Das Gleiche gilt für WLAN. Das Aktulle Protokoll 802.11ac hat derzeit theoretische Brutt-Übertragungsraten von ca. 1.3 Gbit/s, was 10 mal schneller ist als das alte 100 MBit/s Ethernet. Doch auch hier steht der Nachfolger schon in den Startlöchern...das 802.11ad Standard, welcher einer Brutto-Übertragungsrate von ca. 7 Gbit/s erreichen soll. Dies aber nur theoretisch, die tatsächliche Übertragunsrate liegt natürlich viel, viel niedriger.

VPN

Viele Kunden wollen von Zuhause aus arbeiten, wollen aber dabei auf Daten des Firmennetzwerkes zugreifen können. Dass dies so sicher wie möglich geschehen soll ist dabei die Anforderung Nummer 1 und die höchste Priorität!
Am Sichersten funktioniert dies über einen VPN-Tunnel. Hierbei wird zwischen dem Client (Home Office) und dem Server (Firmennetzwerk) ein verschlüsselter "Tunnel" aufgebaut. Die Verschlüsselung ist nicht knackbar bzw. heckbar und gilt als ziemlich sicher.
Mit der gleichen Technik bzw. gleichem Prinzip kann eine ganze Filliale oder Zweigstelle an das Hauptnetzwerk angebunden werden. Das Gleiche gilt für Telefonie. Hierbei wird die Filliale in München ober die gleiche Telefonnummer erreicht, wie die Zentrale in Berlin. Man könnte sogar die Gerspräche intern zwischen den beiden Standorten verbinden, makeln, bzw. die Gespräche heranholen.

Beratung ist hier das A und O!